Friedhof Bümpliz

Im Westen der Stadt Bern, in Bümpliz, liegt der kleinste der drei Berner Friedhöfe. Er wurde 1885 als Ersatz für den bei der Kirche Bümpliz liegenden Friedhof eröffnet. Im Laufe der Jahre wurde er einige Male vergrössert, das letzte Mal in den Jahren 1992-1994, als das Friedhofsareal über die Heimstrasse hinaus erweitert wurde. Der alte Kernbereich wurde durch eine von den Berner Architekten Ueli Schweizer und Walter Hunziker und dem Landschaftsarchitekten Franz Vogel in Zusammenarbeit mit dem Bildhauer Schang Hutter gestaltete Erweiterung aus drei Urnenwänden, einem Wasserlauf und Gräberfeldern ergänzt.

2004 erhielt der Friedhof Bümpliz, als letzter der Berner Friedhöfe, eine eigene Abdankungshalle.

 

zurück